Steuerberater: Keine Hinweispflicht auf mögliche Ansprüche gegen Vorgänger

Der Steuerberater hat nicht die Pflicht, den Mandanten darauf hinzuweisen, dass sein Vorgänger in der Steuerberatung einen Fehler gemacht hat und/oder dem Mandanten zivilrechtliche Regressansprüche zustehen könnten.

BGH, Urteil vom 07.05.2015 - IX ZR 186/14 -